Kraftpakete schnüren

Unternehmensentwicklung vorantreiben

Termin: | 15:15 - 18:30


Innovation braucht Menschen, die anpacken. Innovation verlangt nach Treiber:innen, die Trends aufnehmen und Changeprozesse anstoßen. Innovation benötigt Visionäre, die strategisch vorausdenken.


vorausdenken.treiben.anpacken - all das verlangt Kraft und Bindung. Am 04.11.2021 möchten wir Sie unterstützen Ihre Kraftpakete zu schnüren und Ihnen fachliches Know-How und frische Impulse für die digitale Transformation mit auf den Weg geben. Lassen Sie sich inspirieren für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und erleben Sie Lösungen für eine lebendige Innovationskultur.

Die vornehmlich mittelständisch geprägten Unternehmen im Kreis Gütersloh bieten zahlreiche nachahmenswerte Beispiele für gelungene und zukunftsfähige Wandlungsprozesse - lernen Sie einige davon im Podiumsgespräch kennen. Lassen Sie sich anschließend vom fachlichen Input an den Thementischen mitreißen und blicken Sie mit dem Keynotespeaker und Futuristen Sven Göth auf das, was uns in Zukunft treibt und welche Kompetenzen Unternehmen benötigen, um nachhaltig wettbewerbsfähig zu bleiben.

Die Veranstaltung wird unterstützt von der Volksbank Bielefeld-Gütersloh.
 

Um sich einen Überblick über das Veranstaltungsprogramm zu verschaffen laden Sie sich gerne unseren Veranstaltungsflyer herunter (PDF-Download).

Weitere Programmdetails, mit vertiefender Vorstellung der Podiumsgäste und ausführlicher Beschreibung der Thementische, finden Sie nachstehend.

Programm

15.15 - 15.30 Uhr | Einwahl und Netzwerken

15.30 - 15.40 Uhr | Begrüßung

15.40 - 16.30 Uhr | Innovation.Anpacken
Podiumsgespräch | Was sagen Unternehmen aus der Region?

16.30 - 17.30 Uhr | Innovation.Treiben
Thementische | Mensch_Methode_Technik_Innovation_Strategie

17.30 - 18.15 Uhr | Innovation.Vorausdenken
Keynote Speaker | Futurist und Transformatsionexperte Sven Göth

18.15 - 18.30 Uhr | Ausklang

Podium

Folgende Gäste berichten und diskutieren auf unserem Podium:

  • Britta Beez | GARANT Holding GmbH

    Dipl.-Oec. Britta Beez | Assistentin der Geschäftsführung und Personalleitung | Projektleitung Transformationsprozess
    GARANT Holding GmbH | Rheda-Wiedenbrück

    Unternehmen:
    Die GARANT Gruppe ist ein wachstumsstarker Marketing- und Einkaufsverband für den mittelständischen Möbel-, Küchen- und Einrichtungsfachhandel sowie für das Sanitär- und Heizungshandwerk.

    Welche Innovation wurde/wird bei Ihnen vorangetrieben?
    Eingebettet in einen ganzheitlichen Changeprozess „typisch.GARANT“, den die Geschäftsführer der GARANT Gruppe, Torsten Goldbecker und Jens Hölper in 2017 eingeleitet haben, startete 2020 nach einer ersten Planungsphase – inmitten dem Jahr, welche den Wandel der Arbeitswelt im Eiltempo verändert hat - der Umbau der Immobilie in Rheda-Wiedenbrück, die dem Verband seit 1981 als Hauptsitz dient. Innerhalb des Changeprozesses bildet der Umbau der Unternehmenszentrale im Sinne eines kreativen Arbeitsumfelds einen wichtigen Baustein zum Aufbau einer attraktiven und zeitgemäßen „Arbeitgebermarke“, um zukünftig innerhalb des schon seit langem bestehenden „War for Talents“ junge und ambitionierte Fachkräfte für die GARANT Gruppe und deren digitalen Transformation zu gewinnen und zu binden. Nach Abschluss der Sanierungsmaßnahmen erwartet die Mitarbeiter*innen der GARANT Gruppe eine Bürolandschaft, in der zufällige Begegnung, kollaboratives Arbeiten sowie kreativer Austausch durch das Zusammenspiel von Raum und Technik optimal gefördert werden und ein neuer Kultur- und Sozio-Raum entsteht, der am Ende des Tages als innovativer Weichensteller den Erfolgskurs der GARANT Gruppe optimal unterstützt – dabei immer im Fokus die Unternehmenswerte der GARANT Gruppe: werteorientiert, bodenständig und impulsgebend.


    Mit welchen Kraftpaketen sollen Meilensteine erreicht werden?
    Die Meilensteine im Umbauprojekt erreichen wir mit der Kraft unserer Gemeinschaft, denn die Mitarbeiter*innen der GARANT Gruppe haben in zahlreichen Projektgruppen die Gelegenheit genutzt sich in das Projekt einzubringen und aktiv ihre künftige Arbeitswelt mitzugestalten. Wenngleich dieser Weg der partizipativen Einbindung vielleicht manchmal ein wenig länger braucht, so sind wir davon überzeugt, hiermit den richtigen Kurs eingeschlagen zu haben und bereits während des Prozesses die Mitarbeiter*innen nicht nur auf dem Weg der Veränderung mitzunehmen, sondern bereits frühzeitig zu Fans und so zu Multiplikatoren dieses Changeprozesses zu machen – hieran zeigt sich, das klare Bekenntnis der Geschäftsführung den propagierten partizipativen Führungsstil der GARANT Gruppe nicht nur zu kommunizieren, sondern auch im täglichen Umgang miteinander zu „leben“.

    Meine Rolle
    Als Projektleitung ist es meine Aufgabe alle Fäden zusammenzuhalten und GARANT-seitig das Projekt, gemeinsam mit dem internen Kernteam, was mit Leidenschaft und Herzblut für dieses Projekt brennt sowie dem Team aus Architekten, Innenarchitekten und Changeexperten zu koordinieren und zum Erfolg zu bringen.
    Neben der klassischen Projektsteuerung liegt mein Anspruch aber auch darin, bereits in den rd. 15 verschiedenen Teilprojekten, neue hybride Arbeitsformen und Kommunikationsformate zu integrieren und so den Change durch „learning on the job“ zu verankern, ohne jedoch die Verhältnismäßigkeit zur aktuellen Arbeitswelt aus dem Blick zu verlieren.


    Meine Vision
    Zur Beschreibung meiner persönlichen Vision für die Verbundgruppe ist ein kurzer Schulterblick zurück unerlässlich, denn vom ersten Tag an habe ich gespürt, dass die GARANT Gruppe etwas Besonderes ist, in der fachliche Kompetenz, Zusammenhalt und Menschlichkeit das Miteinander innerhalb des Unternehmens genauso wie zu Geschäftspartnern und Kunden prägen, zusätzlich, aber auch offen ist für grundsätzliche Veränderungen. Meine ganz persönliche Vision ist es daher, mit Realisierung des Projektes diese Unternehmens-DNA zu bewahren und zugleich eine Arbeitswelt zu schaffen, welche sich offensiv den Herausforderungen der Zukunft stellt und die es in den kommenden Jahren gilt mit den geeigneten Maßnahmen zur Personal- und Organisationsentwicklung weiter zu gestalten und optimal an den Bedürfnissen des Marktes wie auch der (potenziellen) Mitarbeiter*innen der GARANT Gruppe auszurichten.


    Meine Stärkung und Motivation
    Meine persönliche Kraftzentrale ist es, die Freiheit und das Vertrauen entgegengebracht zu bekommen Veränderungen zu gestalten. Dabei von Visionären begleitet und inspiriert zu werden aber auch auf Menschen zu treffen, die offen für Wandel und Fortschritt sind, treibt mich jeden Tag neu an.

  • Kerstin Hochmüller | Marantec Company Group

    Kerstin Hochmüller | CEO | Unternehmensstrategie und Organisationsentwicklung
    Marantec Company Group | Harsewinkel | www.marantec-group.com

    Unternehmen:
    Marantec, mit Hauptsitz in Harsewinkel,  entwickelt und produziert technisch innovative Antriebs- und Steuerungssysteme sowie Zubehörprodukte für alle Arten von Toren: Garagentore, Dreh- und Schiebetore, Industrietore und Parkschranken.

    Welche Innovation wurde/wird bei Ihnen vorangetrieben?
    Organisatorisch sind wir seit 2013 in einer umfassende Transformation der Organisation: von einem klassischen Mittelständler zu einer Netzwerkorganisation, in der Mitarbeiter:innen in Rollen arbeiten, nicht mehr in Positionen und eigenverantwortliche, unternehmerische Entscheidungen treffen können. Entwicklungstechnisch kreieren wir neue Geschäftsmodelle für unsere Kernmärkte sowie neue Märkte und darüber hinaus digitalisieren wir unsere Produktpaletten im Sinne der Circular Economy.

    Mit welchen Kraftpaketen sollen Meilensteine erreicht werden?

    • Tools zur Kollaboration und Kommunikation, die intern und extern allen Kollegen:innen zur Verfügung stehen und über die wir umfassende Informationen geben können
    • Lernplattformen und individuelle Schulungen und Weiterbildungen
    • Präsenz und Mitmachen aller Multiplikatoren (Führungskräfte), umfassende und offene Kommunikation
    • Eine digitale Plattform für neue Geschäftsmodelle
    • Kooperationen (Startups und Mittelstand) und vielfältiges Netzwerken
       

    Meine Rolle
    Ich bin Initiator, Motivator, Organisator und Mitmacher.

    Meine Vison
    Wir wollen der coolste Antriebshersteller der Welt werden, mit glücklichen und motivierten Kollegen:innen, tollen Kooperationspartnern:innen, Netzwerken und innovativen Produkten für unseren Kunden:innen.

    Meine Stärkung und Motivation
    Kleine Erfolge feiern. Mit Menschen zusammen sein, die die Welt verbessern wollen. Rennradfahren und Pilates. Augenblicke genießen. Manchmal hilft auch eine Prosecco-Kur.

  • Christian Hülsewig | Schüttflix

    Christian Hülsewig | CEO/MD und Founder | Unternehmenssteuerung
    Schüttflix GmbH | Gütersloh

    Unternehmen:
    Schüttflix macht die Baustelle zur Wow-stelle: Wir digitalisieren die Versorgung von Schüttgütern, sowie die Entsorgung von Bau- und Abbruchabfällen - schnell, transparent, digital!

    Welche Innovation wurde/wird bei Ihnen vorangetrieben?
    Wir digitalisieren den Handel mit Schüttgütern. Von der Bestellung, über den Preisvergleich bishin zu Lieferschein und Rechnung läuft alles 100 % digital.

    Mit welchen Kraftpaketen sollen Meilensteine erreicht werden?
    Die Baubranche lebt vom persönlichen Kontakt. Deshalb bauen wir eine starke Vertriebs- und Key Account Mannschaft auf. So erobern wir Deutschlands Baustellen.

    Meine Rolle
    Ich hatte die Idee und habe das Unternehmen gegründet, sowie jede Funktion mit konzipiert. Nun baue ich das Unternehmen weiter aus und treibe die Themen Internationalisierung und Erweiterung des Produktportfolios voran.

    Meine Vison
    Schüttflix hat die Aufgabe, die Baubranche digitaler und so effizienter und nachhaltiger zu machen.

    Meine Stärkung und Motivation
    Richtig zufriedene Kunden motivieren uns am meisten.

  • Christian Nüßer | Venjakob Maschienenbau

    Christian Nüßer | Geschäftsführender Gesellschafter | Konzern, Finanzen, Vertrieb und F&E
    Venjakob | Rheda-Wiedenbrück

    Unternehmen:
    Seit 1963 produziert die Venjakob Maschinenbau GmbH & Co. KG am Stammsitz in Rheda-Wiedenbrück effiziente und moderne Lackieranlagen und Lackierlinien.

    Welche Innovation wurde/wird bei Ihnen vorangetrieben?
    In den letzten Monaten haben wir unseren kompletten Innovationsprozess neu durchdacht und neu aufgestellt. Von der Ideenfindungs- über die Bewertungs- bis hin zur Ausarbeitungsphase.  

    Mit welchen Kraftpaketen sollen Meilensteine erreicht werden?
    Kommunikation und Beteiligung aller Mitarbeiter.

    Meine Rolle
    Mitglied im Projektteam, Ideengeber, Sprecher und Motivator

    Meine Vison
    in unserem Marktumfeld sind wir führend hinsichtlich Qualität, Technologie und Image.

    Meine Stärkung und Motivation
    Ich bin angetrieben von dem Ehrgeiz, jedes Ding besser machen zu wollen.

  • Michael Deitert | Volksbank Bielefeld-Gütersloh

    Michael Deitert | Vorstandsvorsitzender
    Volksbank Bielefeld-Gütersloh

    Unternehmen:
    Eine der größten Volksbanken in Nordrhein-Westfalen ist seit mehr als 150 Jahren fest in der wirtschaftsstarken Region OWL verwurzelt, ist bei aller Tradition dennoch am Puls der Zeit und bietet Mitgliedern wie Kunden neue und einzigartige Lösungen.

    Welche Innovation wurde/wird bei Ihnen vorangetrieben?
    Wir arbeiten immer an vielen Innovationen: Ein Beispiel ist unsere neugegründete Tochter „klarwert“, mit der wir erstmals eine offene Plattform für die individuelle, digital optimal unterstützte Vermögensverwaltung anbieten. Außerdem forcieren wir in allen Bereichen unseren Strategie- und Veränderungsprozess „Weiterdenken20+“, bei dem unsere Teams eine Vielzahl neuer spannender Geschäfts- und Arbeitsmodelle entwickeln, interne Prozesse beschleunigen und unsere digitale Transformation für eine weiterhin erfolgreiche und zukunftsfähige Positionierung im Markt gestalten.

    Mit welchen Kraftpaketen sollen Meilensteine erreicht werden?
    Wir setzen verstärkt auf eine Bottom-up Strategie und nutzen für unsere Transformation gezielt unsere Schwarmintelligenz. Heißt: Unsere Mitarbeiter:innen werden in bereichsübergreifenden Projektteams intensiv in die weitere Entwicklung unserer Genossenschaftsbank involviert.

    Meine Rolle
    Ich arbeite in unserem Strategie- und Veränderungsprozess nicht als „Commander in Chief“, sondern als Chief-Enabler. Es geht darum, unseren Teams die größtmögliche Unterstützung zukommen zu lassen, damit aus „Weiterdenken20+“ schnell und erfolgreich Projekte werden, die performen.

    Meine Vison
    …ist auch unsere Unternehmensvision: „Erste Wahl für die Menschen der Region. Begeisternd, nachhaltig, genossenschaftlich.“

    Meine Stärkung und Motivation
    Wir haben super Teams in unserer Volksbank Bielefeld-Gütersloh. Mit Ihnen gemeinsam am Erfolg unserer Genossenschaftsbank zu arbeiten, macht jeden noch so langen Arbeitstag sehr viel Spaß und das motiviert mich immer wieder aufs Neue. Und ich laufe gerne.

 

Thementische

Entscheiden Sie an welchem Thementisch Sie mitwirken möchten:

  • Thementisch 'Innovation'

    Corporate Innovation – Neue Wege, um Innovationen zu treiben

    Durch den Thementisch führen: Nadine Niewöhner und Laban Asmar | IdeenTriebwerk Paderborn

    Im Rahmen unseres Thementisches gibt es einen Wechsel aus Impulsen und Interaktionen zu Erfahrungen, Trends und neuen Wegen, um Innovationen im eigenen Unternehmen voranzutreiben. Wie kann man das Innovations-Ökosystem um einen herum nutzen? Welche Möglichkeiten ergeben sich durch neue Technologien? Eine Mischung aus Vortrag und lockerer Konversation. Teile Sie Ihre Erfahrungen und lernen Sie von anderen, wenn es darum geht, Innovationen im eigenen Unternehmen voranzutreiben.

     

  • Thementisch 'Mensch'

    Das Feuer der Innovationskraft entfachen

    Durch den Thementisch führt: Corinna Spaeth | CS Consulting GmbH

    Viele gewachsene Bestandsunternehmen stehen vor der Herkulesaufgabe, Innovationsführer werden zu wollen und gleichzeitig fest verstrickt in altgedienten Silos zu verharren. Obwohl viele Ressourcen im Unternehmen vorhanden sind, gelingt der entscheidende Wendepunkt zu ökonomischer Innovationskraft viel zu selten. Denn: Innovation kann weder verordnet, noch mit reinen Tools „gemacht werden“, noch entsteht sie durch bloßes Zukaufen. Bei unserem Thementisch Mensch fokussieren wir uns auf die Aufgabe von Entscheidungsträgern und Führungskräften, was sie selbst in ihrem Wirkbereich initiieren können, um die schlummernden Innovationspotenziale mit neuem Leben zu wecken und Raum für Neues entstehen zu lassen.

     

  • Thementisch 'Methode'

    New Work Think Tank
    Durch den Thementisch führt: Dr. Alexandra Heinzelmann | INNOMIND- BUSINESS COACHING und Sven Göth, CEO des Digital Competence Labs und Geschäftsführer von FUTURISER

    Stehen Sie in Ihrem Team, Ihrer Abteilung oder Ihrer Organisation gerade vor der Herausforderung die Zusammenarbeit neu zu gestalten? Dann sind Sie an diesem Thementisch genau richtig: Wir zeigen Ihnen, wie sie sich mit dem Thema richtig auseinandersetzen, worauf es wirklich ankommt und welche Tools Ihnen im Prozess helfen können. Lernen Sie von unserer Erfahrung und den anderen Gruppenteilnehmern, erleben Sie Lösungsansätze und neue Perspektiven für die Arbeitswelt von Morgen!

     

  • Thementisch 'Strategie'

    Quick Check Digitalisierungsstrategie – Haben Sie an alles für die Digitale Transformation gedacht?

    Durch den Thementisch führt: Christian Kürpick | Mittelstand-Digital Zentrum Ruhr-OWL | www.mittelstand-digital-ruhr-owl.de/de

    Die Digitale Transformation ist vielschichtig und umfassend und kann nur durch eine ganzheitliche Digitalisierungsstrategie systematisch und strukturiert angegangen werden. Wie ist eine entsprechende Strategie aufgebaut? Haben Sie alle wichtigen Elemente berücksichtigt? Erhalten Sie am Thementisch „Strategie“ Antworten auf diese und weitere Fragen!

     

  • Thementisch 'Technik'

    Digitaler im Vertrieb - Worauf kommt es jetzt an?

    Durch den Thementisch führt: Christian Terhechte | Raumtänzer GmbH, Werkstatt für Kundenorientierung – Vogt und Terhechte GbR und Neuland-Medien GmbH & Co. KG | www.neuland-medien.de

    Was gestern real war, ist heute oder spätestens morgen digital? Nein, ganz auf real wollen und sollten wir nicht verzichten. Wenn aber reale Prozesse und reale Kontaktpunkte digital für Anbieter wie auch Nutzer extrem viel Sinn stiften, zu starker Kosteneffizienz führen, Nutzern ein deutlich besseres Erlebnis bieten, Zeit und Aufwand einsparen, dann sollte man die Möglichkeiten unbedingt neu denken. In unserem Thementisch zeigen wir Ihnen entlang der Customer Journey (Kundenreise), wie Sie Ihren Vertrieb digitalisieren können. Erfahren Sie in 60 knackigen Minuten, welche Potenziale der digitale Vertrieb für Ihr Unternehmen bieten kann.

     

 

Key-Impuls

Blicken Sie mit Key-Speaker Sven Göth in die Zukunft:

  • Sven Göth

    Innovation.Vorausdenken: Begleiten Sie Keynote-Speaker Sven Göth ins Morgen!

    Über 300 Vorträge vor mehr als 350.000 Menschen in über 300 Unternehmen, Lehre an europäischen Universitäten und Hochschulen, über ein Dutzend Firmengründungen, anhaltende Berater- und Coaching-Tätigkeiten, CEO des Digital Competence Labs und von FUTURISER sowie immer neue Impulse und Inspiration für Wirtschaft und Gesellschaft – das ist Sven Göth. Der Experte für Transformation und Veränderung, Keynote Speaker und Business Futurist Sven Göth macht in seinem Vortrag eindringlich klar, warum Unternehmen bereits jetzt Veränderungsprozesse und Innovationen für die Zukunft einleiten sollten, um sich die entscheidenden Wettbewerbsvorteile für die kommenden Jahre zu sichern.

    "Lassen Sie uns gemeinsam das Morgen gestalten"

 

Schnüren Sie Ihr individuelles Kraftpaket. Melden Sie in dem folgenden Formular gerne mehrere Verantwortliche aus Ihrer Institution bzw. Ihrem Unternehmen an und profitieren Sie gemeinsam vom interdisziplinären Erfahrungsaustausch. Die Teilnahme ist kostenfrei.  
Die Online-Veranstaltung findet via Zoom statt.

Wählen Sie Ihren Termin:

Anmeldung Veranstaltung Kraftpakete

MATTHIAS VINNEMEIER

  • Prokurist
  • Referent für Innovation und Digitalisierung
  • Fördermittelberatung für Forschung und Innovation
  • Koordination zdi-Zentrum pro MINT GT

Telefon: +49 5241 851091
E-Mail:  m.vinnemeier(at)prowi-gt.de