Zukunfts.Kreis.GT

Der Zukunfts.Kreis.GT ist eine Darstellungsplattform für Megatrends und orientiert sich an Schlüsselelementen zukünftigen Wirtschaftens. Aus verschiedenen Blickwinkeln werden sie durch namhafte Referentinnen und Referenten betrachtet.
Die Veranstaltungen des Zukunfts.Kreis.GT richten sich an Entscheidende aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kommunen, sowie an Arbeitnehmervertretende.

Termine 2018

In diesem Jahr beschäftigte sich der Zukunfts.Kreis.GT mit diesen Themen:

21.03. Konsum der Zukunft (bereits ausgebucht)

13.06. Bildung der Zukunft

26.09. Produktionsbau der Zukunft

Den Programmflyer mit Informationen zum Ablauf und Referenten finden Sie hier zum Download.

21. März 2018

Konsum der Zukunft

+++AUSGEBUCHT++++

Konsumentenverhalten und Kundenerwartungen verändern sich rasant, z.B. die zunehmende Bedeutung digitaler und mobiler Kommunikations- und Vertriebskanäle, schnellere Liefergeschwindigkeiten, permanente Produktverfügbarkeiten, zunehmende Individualisierung bei sinkender Kundentreue. Was bedeuten diese Veränderungen Unternehmen und ihre Prozesse? Der heutige Abend gibt einen Ausblick auf Konsumtrends und diskutiert die Auswirkungen auf heimische Unternehmen.

17:30 Uhr Begrüßung
Clemens Tönnies, Tönnies Unternehmensgruppe
Albrecht Pförtner, pro Wirtschaft GT GmbH

17:45 Uhr Total Retail - wie sich Kundenverhalten verändert
Dr. Stephanie Rumpff, PricewaterhouseCoopers

18:25 Uhr Podiumsdiskussion: Was bedeuten Konsumtrends für Unternehmen und ihre Prozesse
Ralf-Thomas Reichrath, Tönnies Unternehmensgruppe
Martin Ehlert, Gustav Ehlert GmbH & Co. KG
Philipp Rieländer, Lüning Gruppe

19:15 Uhr Ausklang und vertiefende Gespräche beim Imbiss

Moderation: Markus Corsmeyer, Flöttmann Verlag GmbH

Die Veranstaltung ist mit mehr als 120 Personen ausgebucht. Anmeldungen sind leider nicht mehr möglich.

Mittwoch, 21. März 2018 | 17.30 Uhr | Tönnies Lebensmittel GmbH & Co. KG, In der Mark 2, 33378 Rheda-Wiedenbrück

13. Juni 2018

Bildung der Zukunft

Tablet statt Buch, 3D-Druck statt Wasserfarbe, Webinar statt Seminar: Die Zukunft der Bildung scheint digital. Unser Bildungssystem wird auf den Kopf gestellt und auch die Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt können gravierende Ausmaße annehmen. Welche Chancen stecken im radikalen Wandel des Lernens? Und wie können wir diesen aktiv mitgestalten? Der Abend widmet sich diesen Fragen und führt die Teilnehmer durch die Bildungslandschaft von morgen.

17:30 Uhr Begrüßung
Martin Fugmann, Evangelisch Stiftisches Gymnasium
Albrecht Pförtner, pro Wirtschaft GT GmbH

17:40 Uhr Die digitale Bildungsrevolution - Der radikale Wandel des Lernens und wie wir ihn gestalten können
Dr. Jörg Dräger, Bertelsmann Stiftung und CHE Centrum für Hochschulentwicklung

18:40 Uhr Podiumsdiskussion
Dr. Jörg Dräger, Bertelsmann Stiftung und CHE Centrum für Hochschulentwicklung
Martin Fugmann, Evangelisch Stiftisches Gymnasium
Prof. Dr. Jörn Loviscach, Fachhochschule Bielefeld

19:30 Uhr Ausklang und vertiefende Gespräche beim Imbiss

Moderation: Tobias Himmerich, meinSchulprojekt GmbH und EDUvation GmbH

zur Anmeldung

Mittwoch, 13. Juni 2018 | 17.30 Uhr | Evangelisches Stiftisches Gymnasium, Feldstraße 13, 33330 Gütersloh, Aula

26. September 2018

Produktionsbau der Zukunft

Der Kreis Gütersloh ist ein bedeutender Produktionsstandort in NRW. Produktion und Logistik benötigen Flächen. Nutzungs- und Interessenkonflikte um die knappe Ressource Fläche nehmen auch im Kreis Gütersloh deutlich zu. Intelligente Strategien sind daher gefragt, um Unternehmen genügend Raum für Wachstum zu bieten und dennoch flächensparend zu agieren. Welche Handlungsoptionen haben Kommunen und Unternehmen? Welche technischen Grenzen sind gegeben? Schließen sich Wirtschaftlichkeit und Ressourceneffizienz aus? Der Abend widmet sich diesen Fragestellungen und führt die Teilnehmer durch den flächensparenden Gewerbebau von morgen.

17:30 Uhr Begrüßung
Albrecht Pförtner, pro Wirtschaft GT GmbH

17:40 Uhr Unternehmensstandorte flächensparend entwickeln
Dip.-Ing Sandra Wagner-Endres, Deutsches Institut für Urbanistik

18:20 Uhr Ressourcenschonende Bauprozesse bei begrenzten Industriegrundstücken
Andreas Isenbeck, GOLDBECK GmbH, Niederlassungsleiter Bielefeld
Marc Weber, GOLSBECK GmbH, Fachbereichsleiter Architektur

19:00 Uhr Perspektivwechsel - Statement aus Sicht der Landwirtschaft
Andreas Westermeyer, Vorsitzender des landwirtschaftlichen Kreisverbandes

Diskussion mit dem Plenum

19:45 Uhr Ausklang und vertiefende Gespräche beim Imbiss

Moderation: Albrecht Pförtner, pro Wirtschaft GT GmbH

zur Anmeldung

Mittwoch, 26. September 2018 | 17.30 Uhr | GOLDBECK GmbH, Ummelner Straße 4-6, 33649 Bielefeld