Vereinbarkeit von Beruf und Familie

29. November

Familienbedingte Ausfallzeiten erfolgreich managen
Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten von Elternzeit, Elterngeld und ElterngeldPlus

Familienfreundlichkeit wird in vielen Betrieben unserer Region in der Praxis gelebt. Gleichwohl stellen familienbedingte Ausfallzeiten wie z. B. Elternzeit gerade kleine und mittelständische Betriebe oft vor große Herausforderungen. Die neuen gesetzlichen Möglichkeiten zu Elternzeit und Elterngeld(Plus) bieten vielfältige, bislang aber wenig bekannte und genutzte, Gestaltungsmöglichkeiten, um vielschichtige Interessenlagen und auch ‚Zwänge‘ auf Mitarbeiter- und Betriebsseite tragfähig auszuloten.

Im Werkstattgespräch werden folgende Fragen diskutiert und bearbeitet:

Welche Gestaltungsoptionen bieten die neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen zu Elternzeit und Elterngeld (Plus) für Unternehmen und beschäftigte Eltern? Wie kann es gelingen, Know-how-Verlust insbesondere an Engpassstellen während familienbedingter Ausfallzeiten zu vermeiden? Wie gelingt eine frühe Rückkehr nach der Elternzeit? Wie kann ein lösungsorientierter Dialog zwischen Betrieb und Mitarbeiter/in gestaltet werden? Welche Chancen und Wettbewerbsvorteile bieten sich hier für Unternehmen? Welche Herausforderungen sind zu bewältigen?

Fachliche Informationen werden in dieser Veranstaltung mit konkreten Praxisbeispielen und Erfahrungsaustausch ergänzt.

Referentin: Petra Gerbracht, ISMV Dr. Hegner & Partner GmbH, Bielefeld, www.ismv.de

Mittwoch, 29. November 2017 | 9 bis 13 Uhr | Kreishaus Gütersloh, Sitzungssaal 1, Herzebrocker Straße 140, 33334 Gütersloh

Zur Anmeldung

 

 


20. September

Digitalisierung
Neue Chancen (und Risiken) für die gelingende Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Vernetzte Informations- und Kommunikationstechnik und die weitgehende Verbreitung webbasierter mobiler Endgeräte wie Smartphones, Laptops & Co. bieten Unternehmen erweiterte Gestaltungsspielräume für zeitlich und/oder örtlich flexible Arbeitsformen (z. B. Homework). Dadurch ergeben sich neue Chancen - aber auch Risiken - für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die Erfüllung der betrieblichen Aufgaben.

Im Werkstattgespräch werden folgende Fragen diskutiert und bearbeitet:

Wie kann die Digitalisierung dazu beitragen, Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern und Arbeitswelt attraktiv zu gestalten? Wo liegen die Chancen und Risiken für Betriebe und Beschäftigte? Wie können Betriebszeit-, Arbeitszeit- und Freizeit-/Familienzeiterfordernisse mit digitaler Verstärkung bestmöglich ausgelotet werden? Homeoffice und mobiles Arbeiten – was ist für Betrieb und Beschäftigte machbar und sinnvoll?

Fachliche Informationen werden in dieser Veranstaltung mit konkreten Praxisbeispielen und Erfahrungsaustausch ergänzt.

Referentin: Petra Gerbracht, ISMV Dr. Hegner & Partner GmbH, Bielefeld, www.ismv.de

Mittwoch, 20. September 2017 | 9-13 Uhr | Kreishaus Gütersloh, Sitzungssaal 4, Herzebrocker Straße 140, 33334 Gütersloh

Zur Anmeldung


22. Mai 2017

Stellen zukunftsorientiert gestalten und treffsicher besetzen
Handwerkszeug für die betriebliche Praxis

Angesichts zunehmender Fachkräfteengpässe in Verbindung mit sich verändernden Umfeldbedingungen und rasanter Technikentwicklung kommt der Erst- und Neubesetzung von spezialisierten Fachstellen und Führungsstellen eine immer wichtiger werdende Bedeutung zu.

Im Werkstattgespräch werden folgende Fragen diskutiert und bearbeitet:

Wie kann durch eine objektive und praxisnahe Methodik sichergestellt werden, dass aktuelle aber auch zukünftige Anforderungen Berücksichtigung im Aufgabenprofil der jeweiligen Stelle finden? Wie können Jobangebote attraktiver und reizvoller gemacht werden und die Chancen einer erfolgreichen Stellenbesetzung deutlich erhöht werden? Wie kann ein guter Mix von Männern und Frauen als Erfolgsfaktor genutzt werden? Welche Chancen und Wettbewerbsvorteile bieten sich hier für Unternehmen?

Fachliche Informationen werden in dieser Veranstaltung mit konkreten Praxisbeispielen und Erfahrungsaustausch ergänzt.

Referentin: Petra Gerbracht, ISMV Dr. Hegner & Partner GmbH, Bielefeld, www.ismv.de

Montag, 22. Mai 2017 | 9 bis 13 Uhr | Kreishaus Gütersloh, Sitzungssaal 1, Herzebrocker Straße 140, 33334 Gütersloh

Zur Anmeldung