Liquidität & Finanzierung

Für die Überbrückung von Liquiditätsengpässen stehen den Unternehmen in Nordrhein-Westfalen verschiedene öffentliche Finanzierungsangebote zur Verfügung: www.wirtschaft.nrw.
Die Beantragung von Bürgschaften, Haftungsfreistellungen und günstigen Krediten wird durch die Hausbank begleitet. Suchen Sie daher zeitnah das Gespräch mit dieser.

Überblick über die finanzielle Lage verschaffen - tagesaktuelle Liquidität analysieren

Situation ist kritisch bzw. angespannt

  1. Offene Außenstände einfordern und erbrachte Leistungen zeitnah abrechnen

  2. Gespräch mit der Hausbank suchen
    Förderdarlehen zur Unterstützung der Corona-Krise werden durch die Hausbanken bei den Landes- und Bundesförderinstituten beantragt

  3. Kurzfristige Kostenreduktionsmaßnahmen
    Verhandlung, ob wiederkehrende Fixkosten gestundet oder kurzfristig angepasst werden können
    a. Laufende Kreditraten
    b. Miete/Pacht
    c. Energie/Strom/Wasser
    d. Steuern
    e. Sozialabgaben
    f. Weitere laufenden Fixkosten?

  4. Kurzarbeitergeld beantragen

 

 

Situation ist existenziell bedrohlich

  1. Offene Außenstände einfordern und erbrachte Leistungen zeitnah abrechnen

  2. Gespräch mit der Hausbank suchen
    Förderdarlehen zur Unterstützung der Corona-Krise werden durch die Hausbanken bei den Landes- und Bundesförderinstituten beantragt

  3. Kurzarbeitergeld beantragen

  4. Insolvenzrecht beachten
    Kapitalgesellschaften müssen die Regellungen des Insolvenzrechts beachten

  5. Antrag auf Aufstockung beim Jobcenter für Selbstständige
    Selbständige oder Freiberufler, die ihren Lebensunterhalt nicht bzw. nicht mehr aus den Gewinnen der Geschäftstätigkeit bestreiten können, haben einen Anspruch auf Arbeitslosengeld II als ergänzende Leistung zum Lebensunterhalt. Antrag auf Aufstockung für die nächsten 6 Monate beim Jobcenter stellen

Falls Sie Beschäftigte haben, empfehlen wir transparente und offene Kommunikation über den Ernst der Lage.

Sollten Sie gar nicht weiter wissen, helfen wir Ihnen oder einer unserer Mentoren durch ein persönliches Gespräch.

Steuern

Über steuerliche Auswirkungen des Coronavirus können Sie sich beim Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) infomieren.

Die Finanzverwaltung kommt von der Krise betroffenen Unternehmen auf Antrag mit zinslosen Steuerstundungen (Einkommen-, Körperschaft- und Umsatzsteuer) und der Herabsetzung von Vorauszahlungen (Einkommen-, Körperschaft- und Gewerbesteuer) entgegen und nutzt ihren Ermessensspielraum zu Gunsten der Steuerpflichtigen weitest Möglich aus. Für die entsprechenden Anträge steht ab sofort ein stark vereinfachtes Antragsformular zur Verfügung. Dies ist abrufbar unter www.finanzverwaltung.nrw.de.