Mutige Menschen: Gründertypen

Innovative Geschäftsideen, sympathische Vermarktung oder einfach nur die Liebe zu dem, was sie tun: Es gibt viele Gründerinnen und Gründer im Kreis Gütersloh, deren Weg in die Selbstständigkeit spannend und erzählenswert ist. Im Zuge des jährlich stattfindenden Gründerforums stellen wir verschiedene Start up-Unternehmen vor, die so unterschiedlich sind, wie ihre Gründer. Sie zeigen, dass jede Gründung anders ist und es kein Patentrezept für die perfekte Gründung gibt: Deshalb unterstützen wir Sie gerne auf Ihrem eigenen Weg in die Selbstständigkeit


Gründertypen
Carsten Böttcher (ELOORAC), Aleksandra Blagojevic (pro Wirtschaft GT)

Carsten Böttcher revolutioniert mit seiner Idee das Transportgeschäft


„Jeder, der Lust hat etwas zu bewegen, sollte sich selbstständig machen“, strahlt Carsten Böttcher. Der 52-Jährige hat dies im wahrsten Sinne des Wortes umgesetzt und vor vier Jahren in Rietberg die Firma ELOORAC Transportsysteme gegründet. [mehr erfahren]

www.eloorac.com

Gesundheit Schloss Möhler
Marie Schmerling, Aleksandra Blagojevic (pro Wirtschaft GT), Marco Diethelm (Bürgermeister Herzebrock-Clarholz), Sebastian und Franz-Josef Eckert (Gesundheitszentrum Schloss Möhler)

Das Gesundheitszentrum Schloss Möhler hilft Zustand vollständigen Wohlergehens zu erreichen

„Gesundheit ist mehr als nur die Abwesenheit von Krankheit“. Diesen Gedanken möchten der Sportwissenschaftler Sebastian Eckert und sein Vater, der Entspannungstrainer Franz-Josef Eckert, auch an andere Menschen weitergeben. Sie gründeten im November 2018 daher das Gesundheitszentrum im Schloss Möhler in Herzebrock-Clarholz. Auf Grundlage des selbstentwickelten Konzepts ist es ihnen möglich alle Bausteine der Gesundheit wie Ernährung, Entspannung und Bewegung in Einheit und in ein Gleichgewicht zu bringen. [mehr erfahren]

www.gesundheit-schloss-moehler.de

Gründertypen
Aleksandra Blagojevic (pro Wirtschaft GT), Lena Brandenburg (Bellis Gartenplanung)

Lena Brandenburg wagte mit „Bellis Gartenplanung“ den Schritt in die Selbstständigkeit.

„Durch meine Idee lassen sich gerade für junge Familien Kosten sparen und es macht ja noch dazu Freude, etwas selbst zu gestalten und nach professioneller Planung umzusetzen“, beschreibt Lena Brandenburg ihr Unternehmen. Die 31-Jährige hat erst im Frühjahr 2019 die Bellis Gartenplanung gegründet. Ihre Motivation ist dabei eine bezahlbare, naturfreundliche und vor allem schöne Gartengestaltung.[mehr erfahren]

www.bellis-gartenplanung.de

Eren Miller, M7 Montagen

Unternehmensgründer Eren Miller spezialisierte sich auf die fachgerechte Montage von Folierungen

„Einfach durchhalten – das ist der beste Tipp, den ich für meine Selbstständigkeit bekommen habe“, schmunzelt Eren Miller. Der 37-Jährige gründete vor vier Jahren das Unternehmen M7 Montagen und spezialisierte sich zunächst auf die Beratung und Begleitung von großformatigen Druckaufträgen vor allem für den Außenbereich. Im Laufe der Zeit verlagerte sich der Schwerpunkt auf die fachgerechte Montage von Folierungen zum Beispiel auf Fenstern, Autos oder zur Wandgestaltung [mehr lesen]

www.m7montagen.de

Sebastian Rogowski und Julia Beitler mit Tochter Malia, Ben Blomberg, Event WC

Das Jungunternehmen Event WC baut ausrangierte Busse und LKWs zu mobilen Luxus-Toilettenfahrzeugen um

„Es muss doch eine bessere Lösung geben“: Bei der Organisation von großen Events wunderte sich Sebastian Rogowski, dass er kein Angebot für mobile und ansprechende Sanitäranlagen finden konnte. 2015 stieg er in das Geschäft mit dem Geschäft ein und gründete das Unternehmen Event WC. Seitdem baut er gebrauchte Busse und Trucks zu hochwertigen Toilettenwagen mit luxuriöserer Ausstattung um und vermietet diese. Unterstützt wird er von seiner Lebensgefährtin Julia Beitler und seinem Bruder Ben Blomberg. [mehr lesen]

www.eventwc.de

Rüdiger Maria und Selma Müller, manbefair

Selma und Rüdiger Maria Müller gründen in Halle das Label manbefair.com für hochwertige Lederaccessoires

„Wir suchten eine berufliche Veränderung: wir wollten etwas komplett anderes machen. Viele unserer Freunde hielten das für wagemutig“, schmunzeln Selma und Rüdiger Maria Müller. Mit ihrem jungen Label manbefair entwirft das Ehepaar schicke, zeitlose Taschen zu fairen und umweltfreundlichen Produktionsbedingungen und vertreibt diese online. Während die Taschen in Indien produziert werden, kümmert sich das Zweieinhalb-Mann-Unternehmen in Halle(Westf.) um die Designs, den Onlineshop und den Versand der edlen Taschen aus Eco-Leder. [mehr lesen] 

www.manbefair.com

Spannende Gründergeschichten gesucht!

Sie kennen ein Start up-Unternehmen, dessen Weg in die Selbstständigkeit für andere Gründungswillige spannend ist? Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge!