go-innovativ: BMWi-Innovationsgutscheine

Mit den BMWi-Innovationsgutscheinen können Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Modul go-innovativ Innovationsberatung zur Vorbereitung von Produkt- oder technischen Verfahrensinnovationen sowie zur Professionalisierung ihres Innovationsmanagements in Anspruch nehmen.

Die Gutscheine decken 50 Prozent Ihrer Ausgaben für externe Beratungsleistungen durch vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) autorisierte Beratungsunternehmen. Das Unternehmen zahlt nur den Anteil an den Beratungskosten. Die pro Wirtschaft GT unterstützt Sie gerne bei der Suche nach einem geeigneten Beratungsunternehmen. 

Wer wird gefördert?

Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft einschließlich des Handwerks, die mit Hilfe externer Beratung ein innovatives Produkt oder ein innovatives technisches Verfahren in ihrem Unternehmen einführen wollen.

Sie müssen zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses mit einem vom BMWi autorisierten Beratungsunternehmen

a) weniger als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen und

b) im Jahr vor der Nutzung des Gutscheines einen Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsummer von höchstens 20 Mio. € haben.

Das Unternehmen muss seinen Sitz oder eine Niederlassung in Deutschland haben.

Was wird gefördert?

50 Prozent der Ausgaben (bis zu 1.100 Euro je Tagewerk) für externe Management- und Beratungsleistungen zur Vorbereitung und Durchführung von Produkt- und technischen Verfahrensinnovationen durch vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) autorisierte Beratungsunternehmen. Das Unternehmen trägt nur den Eigenanteil.

Es entfallen auf folgende Leistungsstufen:

Potenzialanalyse: max. 10 Tagewerke, max. 5.500 €

Realisierungskonzept: max. 25 Tagewerke, max. 13.750 €

Projektmanagement: max. 15 Tagewerke, max. 8.250 €

Mehr Info

Informationen dazu finden Sie auch auf www.innovation-beratung-foerderung.de.