Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL fördert die Erwerbstätigkeit von Frauen. Ihre beruflichen Chancen sollen verbessert werden, indem

  • Strukturen entstehen, die Frauen helfen, ihr Fachkräftepotenzial im Beruf einzusetzen
  • mehr junge Frauen für Berufe mit guten Zukunftsperspektiven begeistert werden
  • Veränderungen initiiert werden, die Frauen Aufstieg und wirtschaftliche Unabhängigkeit ermöglichen.

Das Team gibt Impulse, sensibilisiert, koordiniert, berät und begleitet Netzwerke, Unternehmen und Institutionen. Ziel ist es, gemeinsam konkrete Projekte und Angebote zu planen und umzusetzen. Damit verbessert das Kompetenzzentrum nicht nur die beruflichen Perspektiven von Frauen, sondern leistet angesichts des demografischen Wandels und des steigenden Fachkräftebedarfs einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit der Wirtschaft in OstWestfalenLippe.

Mehr Infos

Weitere Informationen zum Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL finden Sie auf
www.frau-beruf-owl.de.

Frauen im Management in OstWestfalenLippe

Mit der Studie „Frauen im Management in OstWestfalenLippe“ möchte das Kompetenzzentrum Frau und Beruf der OstWestfalenLippe GmbH auf das Thema „Frauen in Führungspositionen“ aufmerksam machen.

DOWNLOAD "Frauen im Management in OstWestfalenLippe" (PDF | 7 MB)

"Leitfaden zur Gewinnung weiblicher Fachkräfte"

Der vorliegende Leitfaden gibt konkrete Hinweise, wie mit geringem Aufwand gezielt weibliche Fachkräfte angesprochen werden können – ohne männliche Bewerber abzuschrecken – und damit die Anzahl an qualifizierten Bewerbungen insgesamt erhöht werden kann.

DOWNLOAD "Leitfaden zur Gewinnung weiblicher Fachkräfte" (PDF | 195 KB)

Familienbewusste Personalpolitik in OWL

In vielen Unternehmen in OWL steht das Thema „Familienfreundlichkeit“ bereits jetzt als strategischer
Wettbewerbsfaktor um qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Fokus. In dieser Broschüre werden gute Beispiele für familienfreundliche Aktivitäten in regionalen Unternehmen vorgestellt.

DOWNLOAD "Familienbewusste Personalpolitik in OWL" (PDF | 2 MB)