Europawochen 2018 im Kreis Gütersloh

Vom 30. April bis 15. Mai fanden die Europawochen im Kreis Gütersloh statt. Zwei spannende Wochen und 23 Veranstaltungen mit angeregten Diskussionen, kulturellen Events und schulische Thementage lockten Interessenten aus dem gesamten Kreis Gütersloh an die Veranstaltungsorte. Wir geben Ihnen einen kleinen Rückblick zu einzelnen Veranstaltungen:

Europe Direct Informationszentrum Kreis Gütersloh

Einblick in die Entwicklung Europas

Vortrag EU-ropa am Scheideweg!

Am 3. Mai luden die VHS Reckenberg-Ems und das Europe Direct Informationszentrum zum Vortrag „EU, Brexit und die Zukunft EU-ropas!“ ein. Dr. Gerhard Schüsselbauer, Volkswirt und Dozent am Gesamteuropäischen Studienwerk in Vlotho, präsentierte in seinem Vortrag Szenarien der Gegenwart in Zeiten politischer und ökonomischer Krisen in der Europäischen Union. Im Vorfeld des Vortrags wurden die zehn Gewinner des Europa-Quiz ausgezeichnet.

Dr. Schüsselbauer beleuchtete, dass sich die EU im Spagat zwischen Vertiefung der Europäisierung auf der einen und der Re-Nationalisierung auf der anderen Seite befindet. Brexit, Grexit und die von manchen Politikern angekündigte „Gegenrevolution“ machen der Union schwer zu schaffen. Die Gegenwart und die Zukunft EU-ropas werden dominiert von politischen und ökonomischen Krisen und gleichzeitig dem Willen, den national-konservativen und populistischen Strömungen entgegenzuwirken und ein Auseinanderbrechen zu vermeiden. Dr. Schüsselbauer gab einen Einblick, welche Szenarien zukünftig möglich sind und was dies für die EU und deren Außengrenzen sowie Deutschland bedeutet. Bereits während des Vortrags entstand eine angeregte und facettenreiche Diskussion zwischen den Besuchern.

Portugiesisches Maifest

Portugal in Gütersloh

Die Portugiesische Vereinigung Gütersloh 1971 e. V. hat im Rahmen der Europawochen 2018 am 1. Mai Portugal in Gütersloh präsentiert.

Die Feierlichkeiten fanden ihren Auftakt mit einer kleinen gemeinschaftlichen Radtour mit Start/Ziel des Vereinshauses um 10 Uhr und gingen bis in die Abendstunden. "Die Treue der Menschen zu uns wird immer größer" gab die 1. vorsitzende Anabela Lopes zu Worte und ergänzte, dass es auch immer mehr Mitglieder verschiedener Nationalitäten gäbe, die gern mit uns feierten und uns ihre Leidenschaft für Portugal zeigten. Dieser neue Schwung basiert ohne Zweifel auf der tollen Zeit und Organisation rund um die Fußball-WM 2006.
...ab 13 Uhr wurden dann typische portugiesische Grillspezialitäten, wie Sardinen, aber auch leckere Salate, Bifanas, Grünkohl, Kuchen und und und serviert. In den Nachmittag hinein begleitete die Musikergruppe "Segura-te" mit Tanzmusik die Veranstaltung, gekrönt von der Tanzaufführung der Folkloregruppe "As Lavradeiras". Diese Tanzgruppe war in den vergangenen vier Jahren etwas eingeschlafen. Gaspar Pereira, 1. Vorsitztender der Mitgliederversammlung, gelang es indes sie wiederzubeleben. "Seit Januar stehen wir wieder im Training und freuen uns rechtzeitig zum 1. Mai unseren ersten Auftritt präsentieren zu können", so Gaspar!
Die Veranstaltung wurde auch hierdurch zu einer rundum gelungenen! Hier geht es zur Webseite der Portugiesischen Vereinigung.

Text und Foto zur Verfügung gestellt von der Portugiesischen Vereinigung Gütersloh

Europa Union Kreisverband Gütersloh in Kooperation mit der Stadt Gütersloh

Weitsichtige Visionen sind heute gefragter denn je

Dr. Franco Giordanis klarer Appell zum gemeinsamen Europäischen Weg – Italienischer Konsul war Festredner beim Europatag 2018 in der Geschwister-Scholl-Realschule  

Gütersloh (gpr). Dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron könnten bei der Rede zur Verleihung des Karlspreises am Himmelfahrtstag in Aachen die Ohren geklingelt haben. Bereits einen Tag zuvor hatte der italienische Konsul Dr. Franco Giordani beim Festakt zum Europatag in Gütersloh ebenfalls ein flammendes Plädoyer für ein selbstbewusstes Europa gehalten. Sein Appell:  Nicht auf das beschränken, „was wir heute haben, sondern eine bessere Gesellschaft für morgen aufbauen. Als Europäische Union, so Giordani, „müssen wir jetzt den Ehrgeiz haben, uns nicht an  die Veränderungen in unserer Welt anzupassen, sondern auch die Urheber des Wandels zu sein.“

Der Festakt zum Europatag, den die Stadt Gütersloh und der Kreisverband Gütersloh der Europa Union gemeinsam veranstalten, hat Tradition. Diesmal hatten Bürgermeister Henning Schulz und Kreisvorsitzender Jürgen Jentsch in die Geschwister-Scholl-Realschule eingeladen, eine von drei Gütersloher Europaschulen mit einem engagierten Austauschprogramm. Darauf verwies Bürgermeister Henning Schulz vor den Gästen – unter ihnen auch Steinhagens Bürgermeister Klaus Besser, dessen Stadt eine Städtepartnerschaft mit Fivizzano im Norden der Toskana pflegt.

Lesen Sie den ausführlichen Bericht auf der Webseite der Stadt Gütersloh.

Text und Foto zur Verfügung gestellt von der Stadt Gütersloh

Werbung für Europa: Klaus Besser, Steinhagens Bürgermeister (mit italienischer Partnerstadt), Schulleiterin Christiane Piepenbrock, Dr. Franco Giordani, Bürgermeister Henning Schulz und Jürgen Jentsch, Kreisvorsitzender der Europa Union.

Kulinarische Reise durch die Partnerstädte

Europawoche kulinarisch erleben

Im Rahmen der diesjährigen Europawoche hat die Stadt Versmold gemeinsam mit dem Freundeskreis für die Städtepartnerschaft Dobczyce, dem Freundeskreis für die Kooperation Vrdnik- Versmold e.V. und der Freundeskreis für die Städtepartnerschaft Tui-Versmold e.V. zum gemeinsamen Kochabend eingeladen.
Erstmalig haben sich die drei Vereine auf eine etwas andere Reise durch die Partnerstädte begeben. Mit landestypischen Gerichten und Getränke erlebten die Teilnehmerinnern und Teilnehmer die Partnerstädte auf kulinarische Art und Weise. Es wurde gemeinsam geputzt, geschnippelt, gebrutzelt und erzählt. Insgesamt acht Köstlichkeiten haben die zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmer gezaubert. Von Cevapcici mit Djuvec-Reis über Bigos bis hin zu Seehecht und Tortilla de patatas konnten die Hobby-Köche die Nationalgerichte der jeweiligen Partnerstädte kosten. Natürlich durften auch der typische Flan mit Karamellsoße aus Spanien und der Schokoladenkuchen aus Polen nicht fehlen. 
Zum Schluss hatten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim gemeinsamen Essen noch Zeit sich auszutauschen, nicht nur über die einzelnen Gerichte, sondern auch über die Besuche in den Partnerstädten.
Nach der positiven Resonanz wollen die Freundeskreise und die Stadt im kommenden Jahr wieder im Rahmen der Europawoche zum Kochabend einladen!

Text zur Verfügung gestellt von der Stadt Versmold

Fünf Weltreisen durch Wohnzimmer in der Europawoche

Fünf europäische Weltreisen innerhalb von fünf Tagen

Dominique aus Frankreich, Monique aus den Niederlanden, Christina aus Rumänien, Natalie aus der Ukraine und Mirja aus Finnland haben gerne für zwei Stunden in ihren Wohnzimmern von sich, ihrer Familie und dem Leben in ihrem Geburtsland erzählt und ein kleines heimisches Häppchen angeboten.

Die fünf Reiseleiterinnen wohnen im Kreis Gütersloh in Herzebrock-Clarholz, Rietberg/Neuenkirchen und Rheda-Wiedenbrück.

55 Reisende aus neun Ländern (Irak, Ecuador, Syrien, El Salvador, Tunesien, Aserbaidschan, den Niederlanden, Spanien und Deutschland)  haben sich auf diese friedenfördernde Horizonterweiterung eingelassen.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie auf der Webseite von Weltreise durch Wohnzimmer e.V.

Text zur Verfügung gestellt von der Weltreise durch Wohnzimmer

Steinhagener Gymnasium

Europatag am SteinGy mit vielen Projekten für Klassen 5-10

So viele SchülerInnen waren bei unseren jährlichen Europatagen noch nie einbezogen: Von den 5. bis zu den 10. Klassen waren fast alle dabei, „Europa“ in unserer Schule überall erlebbar, die Rückmeldungen eindeutig: das war ein toller Tag!

Lesen Sie den ausführlichen Bericht auf der Webseite des SteinGy

Text zur Verfügung gestellt vom Steinhagener Gymnasium

Gemeinschaftsschule Langenberg

Europa entdecken!

Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Europa entdecken“ setzten sich die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 6 der Gemeinschaftsschule Langenberg intensiv mit den räumlichen, politischen und kulturellen Gemeinsamkeiten sowie Unterschieden in Europa auseinander.
Am 4. Mai 2018 präsentierten die Schülerinnen und Schüler dann auf einer Europa-Messe die in dieser Zeit  entstandenen Expertenvorträge und anschaulichen Produktergebnisse.
Ein ansprechend gestalteter Galeriegang entlang der Informationsstände lud zum Verweilen sowie zum Lösen der konzipierten Quizfragen ein, wobei die unterschiedlichen Schülergruppen ihr Expertenwissen zu ausgewählten Themenschwerpunkten zum Besten geben konnten.

Text zur Verfügung gestellt von der Gemeinschaftsschule Langenberg

 

Berufskolleg Halle

Europatag unter dem Motto "Europa ist bunt"

Im Rahmen der Europawochen des Kreises Gütersloh fand am 09.05.2018 der alljährliche Europatag im neu gestalteten Foyer des Berufskolleg Halle (Westfalen) statt.
An zahlreichen Ständen haben Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Bildungsgängen und Jahrgangsstufen ihre vielfältigen Europa-Aktivitäten präsentiert.
Interessierte Schülerinnen und Schüler konnten sich bei anderen Schülern informieren, die bereits ein Praktikum im Rahmen eines vierwöchigen Auslandsaufenthalts absolviert haben. Hierzu erstellten die beteiligten Schüler Video-Tagebücher über ihr Auslandspraktikum. Präsentiert wurden diese Informationen von den Klassen WG12A und B.
Abgerundet wurde das diesjährige Angebot von einer kulinarischen Reise durch Europa mit verschiedenen Speisen aus europäischen Ländern. Dazu luden das Wirtschaftsgymnasium und das Gesundheitsgymnasium ein.
Den ganzen Bericht finden Sie auf der Webseite des Berufskollegs Halle.