Pakt für Informatik soll Schulen unter Unternehmen näher zusammenbringen

zdi-Zentrum Kreis Gütersloh mit Pilotprojekt ausgewählt

Miriam Kröger koordiniert das Pilotprojekt im Rahmen des ‚Pakts für Informatik‘.

Kreis Gütersloh. In Deutschland fehlen IT-Fachkräfte. Genauer gesagt, fehlten Ende 2020 rund 86.000 IT-Fachkräfte. Um dieser Lücke entgegenzuwirken wurde der ‚Pakt für Informatik‘ ins Leben gerufen. Die Idee dahinter: Schülerinnen und Schüler, die Fachkräfte von morgen, möglichst frühzeitig und praxisnah mit IT-Themen konfrontieren und mit Unternehmen in Kontakt bringen. Insgesamt fünf Pilotprojekte wurden im Rahmen des ‚Paktes für Informatik‘ von Land NRW ausgewählt. Auch das zdi-Zentrum Kreis Gütersloh ist mit einem Projekt vertreten.

Im ‚Pakt für Informatik‘ arbeiten Schul- und Wirtschaftsministerium gemeinsam mit der IHK NRW, unternehmer.nrw, der Interessenvertretung der Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände, dem Branchenverband Bitkom und der Landesinitiative Zukunft durch Innovation (zdi) daran, dass Kinder und Jugendliche ab der Sekundarstufe I das Programmieren lernen und mit Hilfe von Algorithmen Probleme lösen. Die Pilotprojekte, neben Gütersloh in Köln, Kamp-Lintfort, Bottrop, Oberhausen und Südwestfalen gelegen, haben bereits nach den Sommerferien 2020 begonnen, wurden nun vorgestellt und sind zunächst auf zwei Schuljahre ausgelegt. Die Pilotphase unterstützt das Land mit 500.000 Euro.

Schulen und Unternehmen im Bereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) zu vernetzen und praxisnahe inner- wie außerschulische Angebote zu schaffen, ist bereits eine der Kernaufgaben des zdi-Zentrums im Kreis Gütersloh. Das zdi-Zentrum ist an die pro Wirtschaft GT, die Wirtschaftsförderung des Kreis Gütersloh, angegliedert. Das, durch das Land geförderte, Pilotprojekt baut nun auf der bestehenden Arbeit und den bereits geknüpften Kontakten des Zentrums auf: „Glücklicherweise haben wir im Kreis Gütersloh bereits eine breite Angebotspallette und zahlreiche Akteure, um bei jungen Menschen die Begeisterung für Informatik zu wecken“, sagt Miriam Kröger, die den ‚Pakt für Informatik‘ im Kreis Gütersloh koordiniert. „Unser Ziel ist es nun, die seit mittlerweile elf Jahren bestehende Netzwerkarbeit des zdi-Zentrums kontinuierlich zu intensivieren und die Akteure aus Schulen, Unternehmen und weiteren Institutionen noch besser zu vernetzen und in Kontakt zu bringen“, erklärt Kröger.

Informationen zu den Angeboten und der Netzwerkarbeit des zdi-Zentrums Kreis Gütersloh, sowie Infos zum ‚Pakt für Informatik‘ finden sich auf www.pro-mint-gt.de.