Mit digitalem Destinationsmarketing zum Imagegewinn

Startschuss für die Imagekampagne: (v.l.) Matthias Vinnemeier (pro Wirtschaft GT) nahm den Förderbescheid von Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart (Mitte) im Beisein von Josef Wegener (Bezirksregierung Detmold) in Düsseldorf entgegen (Foto: MWIDE NRW).

Land NRW fördert Imagekampagne für den Kreis Gütersloh

Kreis Gütersloh/Düsseldorf.
Das Land NRW fördert eine vorwiegend digital angelegte Destinationsmarketingkampagne für den Kreis Gütersloh mit 150.000 Euro. Der Zuwendungsbescheid für dieses Projekt, welches von der pro Wirtschaft GT und der Gütersloher Agentur Territory umgesetzt wird, wurde gestern von Minister Prof. Dr. Andreas Pinkwart an Matthias Vinnemeier, Prokurist der pro Wirtschaft GT, in Düsseldorf übergeben.

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart lobte das Engagement der pro Wirtschaft GT: „Mit der digitalen Imagekampagne setzt der Kreis Gütersloh den Schlagzeilen der vergangenen Monate eine positive Botschaft entgegen und zeigt, wie man der Herausforderung begegnen kann: Mit kreativen Ideen und Vertrauen in die eigene Stärke.“

Der Kreis Gütersloh wurde bekanntlich in besonderem Ausmaß von der Corona-Pandemie getroffen. Erstmals erlebte eine Region in Deutschland einen flächendeckenden erneuten Lockdown, während in anderen Kreisen und Ländern Maßnahmen weiter gelockert werden konnten. Diese Zeit traf den Kreis Gütersloh nicht nur wirtschaftlich hart und schränkte das Privatleben der Menschen im Kreis ein, auch das Image des Arbeits- und Freizeitstandortes Kreis Gütersloh hat durch den massiven medialen Fokus und durch die zeitweise Stigmatisierung der Region gelitten. Ziel der Kampagne ist es nun, die Assoziation Kreis Gütersloh und Corona möglichst weit aufzulösen. Bürger des Kreises Gütersloh und vor allem Menschen aus den Nachbarregionen sollen die Standortvorteile und schönen Ecken des Kreises (wieder)entdecken. Dabei wird sich die Imagekampagne auf die Bereiche Freizeit und Tourismus, aber auch die Bereiche Arbeit und Innovation fokussieren. Die Kampagne wird von mehreren Mitarbeitern der pro Wirtschaft GT gemeinsam mit einem Projektteam der Agentur Territory vorwiegend digital umgesetzt. Die Gütersloher Agentur hatte sich in einer öffentlichen Ausschreibung gegen weitere Agenturen durchgesetzt.

„Wir freuen uns, dass das Land NRW uns diese Mittel zur Verfügung stellt, damit wir wieder ein Stück mehr darauf aufmerksam machen können, dass der Kreis Gütersloh weit mehr als ein Corona-Hotspot ist. Wir möchten jetzt wieder Erfolgsgeschichten aus unserer Region erzählen und diese kreativ und digital präsentieren“, sagte Matthias Vinnemeier, der den Förderbescheid gemeinsam mit Josef Wegener von der Bezirksregierung Detmold in Düsseldorf entgegennahm.

Die Kampagne startet im November und läuft bis Ende Februar 2021. Die Fördermittel stammen vom Land NRW und werden über die Bezirksregierung Detmold abgerufen.