Leuchtender Schleim und virtuelle Kletterparks

Prozessautomatisierung: Nicolas Hahn und Benjamin probierten die Exponate der Osterrath-Realschule aus.

Der MINT-Mitmachtag feierte seinen 10. Geburtstag

Kreis Gütersloh. Gespannt verfolgt Benjamin (9), wie das Modellauto auf Knopfdruck durch die Waschanlage fährt. Ein Lichtsensor sorgt dafür, dass das Fließband wieder anhält. Mit diesem Modell zeigte die Osterrath Realschule aus Rheda-Wiedenbrück beim zehnten MINT-Mitmach-Tag im Carl-Miele-Berufskolleg, wie Prozessautomatisierung funktioniert. „Am tollsten war bis jetzt aber die VR-Brille“, sagt Benjamin. Am Stand der Gütersloher Firma Teu2tec konnten die Kinder in virtuelle Realitäten wie zum Beispiel einen Kletterpark eintauchen.

Ob leuchtender Schleim am Stand des Steinhagener Gymnasiums oder Drachen und Kraken aus dem 3D-Drucker bei Claas: Die über 4.000 Besucherinnen und Besucher hatten bei der Jubiläumsveranstaltung des MINT-Mitmach-Tags wieder allerhand zu staunen. Organisator David Severins vom zdi-Zentrum pro MINT GT erklärt: „Die strahlenden Gesichter der Kinder zeigen, dass wir alles richtiggemacht haben!“ Sein besonderer Dank gilt auch den Unternehmen, Organisationen und Schulen, die sich in jedem Jahr wieder spannende Angebote zum Mitmachen und Experimentieren überlegen.

Joachim Hecker und Verena von Keitz sorgten mit ihren Experimentier-Shows für Staunen und die Stereotypen aus Bielefeld brachten mit ihrem verrückten Improtheater-Stück „Das Labor brennt“ laufende Sofas und Nachhilfe-Roboter auf die Bühne. Erstmalig im Einsatz war das „Hacking Labor“ der Unternehmensberatung Floß aus Versmold. Hier zeigten die Profis wie leicht es ist, Handys auszuspionieren oder Facebook-Profile zu knacken.

Für besondere Begeisterung sorgten auch Maxi und Minti. Das neue Robotermaskottchen von pro MINT GT und sein kleiner grüner Freund ließen sich knuddeln und waren beliebtes Fotomotiv für Kinder und Erwachsene. Die beiden sind spätestens beim MINT-Mitmach-Tag 2020 wieder unterwegs. Ein Termin steht auch schon fest: Am 21. November wird sich im Carl-Miele-Berufskolleg wieder alles rund um Technik und Naturwissenschaften drehen.