Hier sind Wanderer willkommen

Möchten den Kreis Gütersloh fit für Wanderer machen: Heidi Grefer (links), Albrecht Pförtner (2.v.r) von der pro Wirtschaft GT und Imke Heidotting (Stadt Schloß Holte-Stukenbrock, rechts) überreichen Annette Auster-Müller (Campingplatz am Furlbach, 2.v.r.) das Qualitätsgastgeber-Zertifikat.

Campingplatz am Furlbach als erster Betrieb im Kreis Gütersloh zertifiziert


Kreis Gütersloh. Ringsherum die Sennelandschaft, das Furlbachtal nur eine Viertelstunde entfernt – der Campingplatz am Furlbach in Schloß Holte-Stukenbrock bietet ideale Bedingungen für Wanderer. Doch nicht nur die Lage, auch viele weitere Kriterien führen dazu, dass Annette Auster-Müller ihren Campingplatz nun mit dem Zertifikat „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ schmücken kann.


„Frau Auster-Müller hat für ihre Gäste einen Trockenraum für Wanderkleidung, hält eine Wanderapotheke bereit und versorgt Wanderer mit einem gesunden Frühstück und Lunchpaketen“, berichtet Heidi Grefer, Referentin des Projekts „Zukunftsfit Wandern“ im Kreis Gütersloh. Dies sind nur einige von rund 30 Kriterien, die der Campingplatz für seine Zertifizierung erfüllen musste.


„Die Rahmenbedingungen zum Wandern sind bei uns ideal – das passt einfach zum Platz“, erklärt Annette Auster-Müller ihre Beweggründe, ihren Betrieb zertifizieren zu lassen. Mit diesem Schritt nimmt sie eine Vorreiterrolle im Kreis Gütersloh ein: Ihr Campingplatz ist der erste Übernachtungsbetrieb, der die Zertifizierung durchlaufen hat. „Wir hoffen, dass noch viele diesem Beispiel folgen. Dem Kreis Gütersloh traut man es ja auf den ersten Blick nicht zu: Aber unsere Angebote für Wanderer können sich durchaus sehen lassen“, sagt Albrecht Pförtner, Geschäftsführer der pro Wirtschaft GT.


Weitere Informationen zur Zertifizierung und zum Projekt „Zukunftsfit Wandern“ gibt es bei Heidi Grefer, Telefon +49 5241 851095, E-Mail h.grefer(at)prowi-gt.de.



Das Projekt „Zukunftsfit Wandern“

Ermöglicht wird die Beratung und Zertifizierung der Gastgeber durch das Förderprojekt „Zukunftsfit Wandern im Teutoburger Wald“. Neben der Erweiterung des Angebots an Qualitätsgastgebern, wird das Wanderwegenetz überarbeitet und die Wege durch Infrastrukturmaßnahmen aufgewertet. „Mit dem Projekt „Zukunftsfit Wandern“ möchte die OWL GmbH gemeinsam mit dem Kreis Gütersloh und vielen weiteren Partnern in OWL das Wanderangebot in der Urlaubsregion Teutoburger Wald zeitgemäß weiterentwickeln. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und des Landes Nordrhein-Westfalen.