Europaparlamentarier zu Gast in Gütersloh

Diskussionsabend über Europa: (v.l.) Albrecht Pförtner (pro Wirtschaft GT), Leana Kammertöns (Europe Direct Kreis Gütersloh) und Sven Giegold (MdEp) im Gütersloher Kreishaus.

Diskussionsabend zur Zukunft Europas mit Sven Giegold (MdEP)

Kreis Gütersloh. Das Europe Direct Informationszentrum Kreis Gütersloh (EDIC) und die pro Wirtschaft GT hatten jetzt zum Diskussionsabend „Quo vadis, EU? Europa nach der Wahl“ über die aktuellen Entwicklungen auf europäischer Ebene eingeladen. Als Referent stand Sven Giegold, Europa-Abgeordneter der Grünen und seit 2009 Mitglied im Europäischen Parlament, den mehr als 70 Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort.
 
Vor dem Hintergrund der Bekämpfung des Klimawandels unterstrich Giegold die Bedeutung des Europäischen „Grünen Deals“ als ein wichtiges Signal europa- und auch weltweit. Nun komme es natürlich auf die konkrete Umsetzung des Deals an. Er verwies aber auch auf die Schwächen des ehrgeizigen Plans der EU-Kommission wie die fehlenden Reformansätze für die Agrarwirtschaft oder die nicht ausreichende Sozialverträglichkeit. Mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen in der EU und auf die Zukunft Europas unterstrich Giegold: „Trotz aller Kritik ist die EU das Beste, was uns passieren konnte.“ Er betonte, wie wichtig es sei, die lokalen Initiativen zur Unterstützung der Demokratie zu stärken und hob in diesem Zusammenhang auch die Initiative Europa-Erklärung des Kreises Gütersloh vor. 
Des Weiteren wurden auch Themen wie die Digitalisierung, der mehrjährige Finanzrahmen sowie die Stärkung der Demokratie und Reform des europäischen Asylsystems angesprochen.