Deutscher Hersteller von eBike-Antrieben profitiert von EU-Investitionsoffensive

Die Europäische Investitionsbank (EIB) stellt dem Hersteller für eBike-Antriebssysteme Fazua GmbH 12 Mio. Euro zur Verfügung. Die in München ansässige Fazua GmbH will das Geld für den Ausbau des Unternehmens sowie für Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten einsetzen. Die Finanzierung erfolgt im Rahmen des Venture Debt-Produktes der EU-Bank, eine Art Risikokapital für innovative Unternehmen. Der Kredit ist durch eine Garantie des „Europäischen Fonds für strategische Investitionen“ (EFSI), besser bekannt als „Juncker-Plan“, abgesichert. Durch die Investitionsoffensive werden derzeit 972.000 kleine und mittlere Unternehmen in Europa unterstützt. Mehr