Karriere im Kreis Gütersloh

Werksbesichtigung: Studierende der Fachhochschule und Uni Bielefeld besuchten Miele in Gütersloh.

Studenten der FH und Uni Bielefeld besuchten Miele und Jung Pumpen

Kreis Gütersloh.
Welche Möglichkeiten bietet der Kreis Gütersloh? Wie läuft der Berufseinstieg in einem großen im Vergleich zu einem mittleren Unternehmen? Das erfuhren jetzt 15 Studentinnen und Studenten der Fachhochschule und Uni Bielefeld. Eine Exkursion führte die Nachwuchskräfte jetzt zu Miele nach Gütersloh und zu Jung Pumpen nach Steinhagen. Organisiert wurde die Fahrt von der pro Wirtschaft GT in Kooperation mit dem Praxisbüro der FH und dem Career Service der Uni.

Einen ausführlichen Einblick in die Produktion und Montage bei Miele erhielten die angehenden Maschinenbauer, Informatiker, Physiker oder Mathematiker bei einer Werksbesichtigung. Im Anschluss hatten sie die Möglichkeit, ganz konkrete Fragen nach Einstiegsmöglichkeiten und Anforderungen des Unternehmens zu fragen. Anna Sziber  von der Miele Personalentwicklung beantwortete die Fragen ausführlich und gab außerdem konkrete Tipps für mögliche Bewerbungen.

Spezialist für Abwassertechnik

Das etwas kleinere, aber nicht minder spannende Unternehmen Pentair Jung Pumpen erwartete die Gruppe dann am Nachmittag in Steinhagen. Auch beim Spezialisten für Abwassertechnik konnte die Gruppe einen Blick in die Produktion werfen. Marco Koch, Leiter der Verkaufsförderung, informierte die Studierenden mit einem Vortrag und im Technikum über die Einsatzmöglichkeiten der Produkte. Und auch hier konnten alle ihre Fragen zum Unternehmen und zum Jobeinstieg loswerden: Personalleiterin Marianne Riewe-Schröder, Marketingleiter Dr. Andreas Kämpf, Konstruktionsleiter der Elektrotechnik Holger Wiese und Heiko Vesper (Mechanische Konstruktion) standen den jungen Leute Rede und Antwort.