Ausbildung

Zur Nachwuchsförderung gehört auch die Festigung des Kreises Gütersloh als Ausbildungsstandort. Die pro Wirtschaft GT engagiert sich hier zum Beispiel durch die Teilnahme an Berufemessen im Kreisgebiet oder die Unterstützung der NRW-Initiative "Kein Abschluss ohne Anschluss".

Kein Abschluss ohne Anschluss

Von der Schule in den Beruf: Die NRW-Landesregierung setzt sich dafür ein, den Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf nachhaltig zu verbessern. "Kein Abschluss ohne Anschluss" (KAoA) ist ein landesweit einheitliches und effizient gestaltetes Übergangssystem, das Schülerinnen und Schülern einen zielgerichteten und guten Start in Ausbildung oder Studium ermöglichen soll. Die pro Wirtschaft GT arbeitet im engen Kontakt mit den KAoA-Verantwortlichen des Kreises Gütersloh.

www.keinabschlussohneanschluss.nrw.de

Das BANG® Netzwerk

BANG® ist eine Abkürzung und steht für "Berufliches AusbildungsNetzwerk im Gewerbebereich". In einem solchen Netzwerk haben sich kleine und mittelständische Unternehmen innerhalb eines Bezirkes zu regionalen Netzwerken zusammengeschlossen. Ihr Ziel: Sicherung des zukünftigen Fachkräftebedarfs.

Weitere Informationen über die BANG®-Trainingszentren im Kreis Gütersloh.

Berufs- und Studienorientierung

Der Kreis Gütersloh bietet auf seinen Internetseiten einen Überblick verschiedener Veranstaltungen zur Berufs- und Studienorientierung an. Dort finden Sie auch die zuständigen Ansprechpartner der Kommunalen Koordinierung. 

Der Arbeitskreis Studienorientierung im Kreis Gütersloh hat im Jahr 2017 eine Handreichung zur Studien- und Berufsorientierung erarbeitet. Lehrkräfte, Eltern, Schülerinnen und Schüler erhalten hier Informationen zu Orientierungsangeboten. Download Handhabung (PDF | 800 KB)